Mit Hund nach Schweden

Heute wollen wir am letzten Blog gleich anknüpfen und schreiben was man zu beachten hat, wenn man mit einem Hund nach Schweden reisen will. Da dies eine Reise aus einem EU-Land ist, braucht ihr schon mal keine schriftliche Genehmigung zur Einreise. Dennoch gibt es einiges zu beachten:

Vor der Einreise:

  • Euer Hund benötigt zwingen einen EU- Ausweis (das ist das blaue Exemplar)
  • Die ID Nummer im Pass muss mit der Nummer im Mikrochip übereinstimmen. Euer Vierbeiner muss also auch gechipt sein. Achtung: Eine tattöwierte Nummer im Ohr gilt auch, jedoch nur wenn diese nicht älter als 03.06.2011 ist!
  • Euer Freund muss gegen Tollwut geimpft sein, welches auch im Ausweis vom Tierarzt vermerkt werden muss.
  • Euer Hund muss vor Reiseantritt beim schwedischen Zoll angemeldet sein. Dies kann man ganz unkompliziert online machen. Geht dafür auf diesen Link: http://tullverket.se/4.7df61c5915510cfe9e75b56.html Oben Rechts könnt ihr die deutsche Sprache auswählen, anschließend das Formular ausfüllen und abschicken.
  • Wenn ihr mit der Fähre nach Schweden reist, muss euer Hund bei der Buchung mit angegeben werden

Bei der Einreise:

  • Wenn ihr euren Hund beim Zoll online angemeldet habt, könnt ihr beim Einfahren in das Land die grüne Spur nehmen. Es kann jedoch immer sein das der schwedische Zoll stichprobenartig Fahrzeuge zur Kontrolle bittet.
  • Reist ihr mit der Fähre an, müsst ihr euren Hund beim Check-in angeben. Bei TT-Line ist das ganz unkompliziert am Schalter wo ihr euch eh anmelden müsst.

In Schweden:

  • Die Schweden sind Hunden sehr aufgeschlossen. Allerdings sind freilaufende Hunde, z.B. an Stränden, nicht immer gern gesehen. Oftmals herrscht Leinenpflicht. Wir beugen dem immer vor, indem wir eine 15m Schleppleine dabei haben. Ich weiß, dass ist immer eine „Grauzone“, aber wir fühlen uns somit sicherer und hatten noch nie irgendwelche Probleme damit. Von 1. März bis 20. August ist in Schweden generell Leinenpflicht.
  • Die Tiere sind in fast keinem Restaurant oder Café geduldet! Allerdings lohnt es sich immer vorher kurz zu fragen. Bisher bekamen wir immer einen Platz im Außenbereich, wo auch eine Schüssel mit Wasser gebracht wurde.
  • In fast allen Museen sind keine Hunde erlaubt. Ausnahmen sind manche Freiluftmuseen.
  • An vielen Stränden ist ein Hundeverbot. Daran sollte man sich halten und den nächsten Strand aufsuchen. Es gibt in der Regel, immer einen Strand in der Nähe wo Hunde gestattet sind.
  • Hundekot muss in Schweden überall vom Besitzer entfernt werden. Sollte eh selbstverständlich sein, wie hier ja auch 😉
  • Ich empfehle euch, die Regeln zwingend einzuhalten. Die Schweden sind da sehr penibel und haben sehr hohe Strafen bei Verstößen!
  • In Schweden hat es sehr viele Zecken. Einen Zeckenschutz ist deshalb wärmstens zu empfehle. Gerade bei kleineren Hunden sollte man darauf achten, dass sie nie unbeobachtet im Unterholz wühlen. Es hat viele Kreuzottern im Land, die den Hunden schnell gefährlich werden können.
  • Die tierärztliche Versorgung in Schweden ist sehr gut. Allerdings sollte man beachten, dass je nach dem wo man sich befindet, die nächste Tierklinik sehr weit entfernt sein kann. Also immer eine Notallapotheke dabei haben.

Fazit:

Wenn ihr euch an die Einreisebestimmungen und die Regeln im Land haltet, habt ihr einen wunderschönen Urlaub mit eurem Hund. Die vielen endlos wirkenden Wälder, die Seen und Flüsse sind ein wahres Paradies für Mensch und Hund. Die meisten Schweden sind, trotz ihren Regeln, Hunden sehr aufgeschlossen und tierlieb. Da wir uns großteils selbst versorgen, gehen wir recht selten Essen.

Wir hatten nie irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht und werden auch weiterhin viele Urlaube in Schweden mit unserer July verbringen.

Wie immer könnt ihr uns bei Anregungen, Kritik oder Fragen gerne schreiben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: